header-verein

Herzlich Willkommen


Das wichtigste zuerst: Wir kümmern uns um den ganzen Menschen!

Wer sind wir und was machen wir? Wir sind ein bunter sportbegeisterter Haufen, der mehrmals wöchentlich zusammenkommt. Unsere verschiedenen Abteilungen bieten eine breite Facette unterschiedlichster Möglichkeiten für Jedermann. Von den Kinderturngruppen hin zu unserer Leichtathletikabteilung bis zum entspannten Walken findet jede Altersgruppe das, wonach sie sucht. In unserem Verein geht es darum, sich wohlzufühlen, mit neuen Menschen in einen Austausch treten zu können und ganz nebenbei sportlich aktiv zu sein. Uns alle verbindet die Freude am Sport. Gemeinsam treiben wir uns die Schweißperlen auf die Stirn, um am Ende mit einem strahlenden Lächeln nach Hause fahren zu können.

Der SC Nammen besteht aus einem eingespielten Trainerteam, motivierten Kindern und Jugendlichen, sowie aus geselligen Erwachsenen jeden Alters.

Wir heißen in jeder unserer Abteilung jedes neue Mitglied „Herzlich Willkommen“!

Informationen zum Verein, Beträge und Aufahmeantrag findet ihr hier.

Neuigkeiten

Eltern-Kind-Turnen

Aufgrund der hohen Nachfrage für das Eltern-Kind-Turnen gibt es ab Januar 2024 an zwei Tagen das Eltern-Kind-Turnen. Wenn Eltern Interesse haben, melden sie sich bitte bei Sabrina Janson oder Marcel Fritsche, da keine „festen Gruppen“ für Mittwoch oder Donnerstag eingerichtet werden. Es gibt eine WhatsApp-Gruppe, in der die Eltern sich montags melden müssen, ob sie mit ihrem Kind am Mittwoch oder am Donnerstag am Turnen teilnehmen wollen. Zurzeit können Neuaufnahmen im begrenzten Rahmen nur noch in der Donnerstagsgruppe aufgenommen werden.

„Fit ab 50“

Die Gruppe „Fit ab 50“ trainiert wieder am Donnerstag.

Eltern-Kind-Turnen

Aufgrund der hohen Nachfrage für das Eltern-Kind-Turnen haben wir uns entschlossen, ab Januar 2024 an zwei Tagen das Eltern-Kind-Turnen anzubieten. Wenn Eltern Interesse haben, melden sie sich bitte bei Sabrina Janson oder Marcel Fritsche, da keine „festen Gruppen“ für Mittwoch oder Donnerstag eingerichtet werden. Es gibt eine WhatsApp-Gruppe, in der die Eltern sich montags melden müssen, ob sie mit ihrem Kind am Mittwoch oder am Donnerstag am Turnen teilnehmen wollen. Zurzeit können – trotz der 2. Gruppe – keine Kinder mehr aufgenommen werden.

Neujahrswerfen am 7. Januar 2024

Unser SC Nammen pflegt weiterhin seine Traditionen! Am vergangenen Sonntag fand wieder das Neujahrswerfen im Hammerwerfen statt. Das Wetter war diesmal der Jahreszeit entsprechend, etwas Schnee, Temperaturen um 0°C. Sehr einladend war es nicht, aber es kann ja nicht immer wie vor einem Jahr an einen Frühlingstag erinnern. Es traten insgesamt 6 Werferinnen und 7 Werfer in den Ring.Auch diesmal wurde der hintere Bereich unseres Wurfplatzes erreicht, sehr zur Freude der erfolgreichen Werferinnen und Werfer.Erfreulich war, dass auch wieder einige bekannte Sportlerpersönlichkeiten den Weg zum Stadion an der Poggenbeeke fanden.Ein weiterer Aspekt am Rande: Mit hoher Wahrscheinlichkeit waren die erzielten Weiten alles Jahresbestleistungen! Den weitesten Wurf bei den Männern schaffte Torben Schaper von Eintracht Hannover mit 61,99 m. In Anbetracht der äußeren Bedingungen sollte ihn dieses Ergebnis zufriedenstellen, war er doch nur reichlich 2 m unter seiner letztjährigen Bestweite geblieben. Im vergangenen Jahr war er der achtbeste deutsche Hammerwerfer. Die vielbejubelte beste Weite bei den Frauen insgesamt und bei den Seniorinnen W45 erreichte Kirsten Münchow vom VfR Evesen mit 45,29 m im zweiten Durchgang. Der älteste Teilnehmer war einmal mehr unser wohlbekannter Sportfreund Kurt Winkelhage M85 ! von der LG Nienburg. Er warf den Hammer 28,66 m weit. Freud und Leid liegen bekanntlich dicht nebeneinander. Nach dem Julia Besch vom VfR Evesen im letzten Jahr mit respektablen 42,36 m gewonnen hatte, gelang ihr diesmal leider kein einziger gültiger Wurf. Nicht vergessen dürfen wir eine weitere treue und in Nammen gute bekannte Athletin, nämlich Sylvia Hübner-Adams W60 vom LAC Veltins Hochsauerland und deren Leistung von 30,14 m. Damit war sie nicht weit unter ihrer Bestleistung aus dem vergangenen Jahr geblieben, nämlich 31,91 m. Bei den Männern M60 erreichte Peter Steiniger MTV Herrenhausen 35,39 m. Der jüngste Teilnehmer hatte wohl auch die längste Anreise. Levi Willems MU18 war aus Belgien angereist. Mit dem 5 kg Hammer erreichte er nach 54,82 m noch 55,33 m im letzten Versuch. Damit verfehlte er bei widrigen Bedingungen nur knapp seine Bestleitung aus dem Vorjahr mit 56,08 m. Selbstverständlich sind auch die Leistungen der anderen Athletinnen und Athleten beachtenswert, diese sind in unserer Homepage nachzulesen. Es war erfreulich zu sehen, dass aus einigen Vereinen mehrere Teilnehmer angereist waren, so z.B. vom MTV Herrenhausen drei Männer, vom VfR Evesen drei Frauen und vom LAZ Soest zwei Frauen. Fazit.Es war mal wieder ein gelungener Wettkampf. Trotz Kälte und feuchtem Wurfring erreichten die Athletinnen und Athleten respektable Leistungen.Im Sportlerheim gab es nach dem Wettkampf ein Zusammensein mit hausgemachter Verpflegung als gemütlichen Ausklang. Das war bestimmt nicht der unwichtigste Teil der Veranstaltung!  

Weihnachtsgruß

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Unterstützer unseres Vereins, ein arbeits- und ereigniseiches Jahr geht zu ende. Der Ukraine-Krieg ist immer noch nicht beendet. Im Gazastreifen wird gekämpft. Abschiednehmen mussten wir von  Willi Neermann. Klaus ist wieder auf dem Wege der Genesung. Trotz der traurigen Ereignisse gab es zahlreiche positive Momente. So konnten wir unser 50-jähriges Jubiläum feiern und zahlreiche ehemalige Athletinnen und Athleten auf der renovierten Sportanlage „Poggenbeeke“ begrüßen. Durch das Programm es DOSB haben wir einige neue Mitglieder aufnehmen können. Besonders starken Zulauf hat die  „Eltern und  Kind“  Gruppe, so dass wir ab Januar 2024 einen zweiten Termin für diese Gruppe bereithalten. DANKE, nochmal an alle, die uns auch 2023 wieder bei unseren zahlreichen Veranstaltungen  mit ihrer Hilfe und/oder mit Kuchen, Torten oder sonstigen Köstlichkeiten für die Verpflegung unserer Kampfrichter und Helfer unterstützt haben. 2024 stehen wieder zahlreiche Veranstaltungen an. Wir beginnen mit dem Neujahrshammerwerfen am 7. Januar 2024. Wir wünschen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Übergang in ein hoffentlich friedlicheres Jahr 2024