Neuigkeiten aus dem Verein


PARKOUR-Schnupper-Stunde

Hast Du Lust die Grundlagen der Parkour Technik kennenzulernen?

Wann? Dienstag, 5. November 2019
Uhrzeit? 17-19 Uhr
Wer? Jungen und Mädchen von 10-15 Jahren
Wo? Turnhalle Nammen
Kosten? kostenlos für Mitglieder des SC Nammen
5,- Euro für Nicht-Mitglieder
Mit wem? Kevin Necker (Gründer Minden Moves)

Anmeldung an inesvogt@gmx.de (begrenzte Teilnehmerzahl)

WIR FREUEN UNS AUF EUCH!

verfasst am 09.10.2019 von J. Gildner



Leichtathletik | Porta - Lauf

Liebe Teilnehmer*innen,

beim Porta-Lauf besteht in diesem Jahr KEINE Duschmöglichkeit!

verfasst am 02.10.2019 von J. Gildner



Leichtathletik | Hammerwurf-Cup 2019

Bei der Abschlussveranstaltung des Hammerwurf-Cups NRW trat auch Maxi Leupold W13 an.
Zwei ungültige Versuche zum Beginn brachten die Athletin vom SC PW Nammen nicht aus der Ruhe. Schnell nochmal ein paar Imitationen mit Hilfe des Trainers absolviert und der dritte Versuch bringt mit 28,00m ein gutes Ergebnis. Mit stetig verbesserter Technik brachte der vierte Versuch 30,00m und der fünfte Wurf die neue PB von 32,87m. Der letzte Wurf landet nochmals bei über 30,00m und zeigt die Konstanz.

verfasst am 30.09.2019 von J. Gildner



Leichtathletik | Wenig Teilnehmer, aber gute Ergebnisse beim Abwerfen

Das Abwerfen des SC PW Nammen zog leider nur wenige Athleten an. Die Anwesenden zeigten aber gute bis sehr gute Ergebnisse.

Das SC Nammer Wurftalent Maxi Leupold U14 startete in allen vier Disziplinen. Mit 20,17m beendete Maxi ihren ersten offiziellen Sperrwurfwettbewerb. Beim Kugelstoßen blieb sie mit 6,96m unter ihrer Bestleistung. Den Diskus ließ sie 19,19m weit fliegen. Das Hammerwurfergebnis war allerdings der Hammer: Mit 31,24m warf Maxi sich auf Platz sieben der Deutschen Bestenliste.

Ebenfalls in guter Form war der SC Athlet Stephan Kuhlmann. 38,65m im Hammerwerfen und 35,67m im Diskuswerfen wurden von 11,34m im Kugelstoßen positiv abgerundet.

Das Diskuswerfen der M55 gewann Hans-Jürgen Zänger mit 30,53m.

Horst Schäfer M75 VT Rinteln gewann in 3 Disziplinen. Den Speer schleuderte er 27,70m weit, den Diskus 25,77m und die Kugel stieß er 9,10m weit.

Dieter Denecke M85 startete in allen Disziplinen. Die Kugel stieß er auf 7,29m, der Diskus landete bei 15,58m, der Speer bei 17,34m und der Hammer schlug bei 18,36m auf.

Hier schaffte Willi Neermann SC Nammen, 17,73m.

Die männliche Jugend der LG Kreis Lübbecke erzielte ebenfalls gute Ergebnisse. Maximilian Wüllner gewann das Kugelstoßen der M13 mit 9,29m.

Julian Krato sicherte sich den 1. Platz beim Diskuswerfen mit guten 29.37m und Marius Liefschefsky schleuderte den Speer auf 29,98m.

Tim Gräfe Bünde Löhne M12 gewann
das Diskuswerfen mit 25,50m.

Die M14er hatten mit Nikolaus Müller eine Doppelsieger. 11,787m im Kugelstoßen und 31,74m mit dem Diskus waren gute Leistungen zum Saisonende.

Marlin Sparmeier verpasste die 40m Marke gleich zwei mal. Mit guten 39,15m im Speerwerfen und 39,31m beim Diskuswurf.

Tibo Pappenhagen U18 scheiterte mit guten 39,82m ebenfalls knapp an der 40m Marke.

Angelina Brungart Sülbeck U14 gewann das Speerwerfen mit 21,17m.

Svenja Tigges U20 gewann den Speerwurf mit 20,61m. 8,86m reichten Carolin Holstein zum Sieg beim Kugelstoßen der Frauen.

Imke Topp F Lübbecke schleuderte den Speer auf gute 31,38m.

Bei den Seniorinnen siegte Sylvia Hübner-Adams gleich drei mal. Im Kugelstoßen freute sie sich über 10,22m, der Diskus flog 23,13m weit und der Hammer sogar auf 30,06m.

Von der BSG Bad Oeynhausen warf Stefanie Dietrich W35 den Speer 17,78m weit.

Der U20 Jugendliche Sergej Makogonov stieß die Kugel auf 5,32m.

verfasst am 30.09.2019 von J. Gildner



Leichtathletik | Abwerfen - GEÄNDERTER ZEITPLAN

Geänderter Zeitplan für das Abwerfen am 21.09.2019:

10:00 bis 11:00 HAMMER
11:00 bis 12:30 DISKUS
13:00 bis 14:30 KUGEL
14:45 bis Ende SPEER


verfasst am 19.09.2019 von J. Gildner



Leichtathletik + mehr | Engagement unserer Athletin in Südafrika

Eigentlich wollte sie nur ihre Eltern schocken…
Doch dann saß Janne (16) am 21.06.19 im Flugzeug nach Johannesburg und von dort ging es weiter nach George.

Am kleinen Flughafen von George wurde sie ganz herzlich vom Greenpop-Team in Empfang genommen. Kurz darauf saßen Janne und fünf weitere Camp-Teilnehmer im Bulli nach Knysna, dem Ort an dem gepflanzt, getanzt, gelacht und Freundschaften geschlossen wurden.

In den drei Wochen im Camp pflanzte Janne gemeinsam mit 200 anderen freiwilligen Jugendlichen aus Südafrika 5000 Bäume, baute 420 Eco-bricks, riss 3000 m² Unkraut raus und lernte viele neue Dinge über nachhaltiges Leben, vegane Ernährung, Permakultur, die Bedeutung von Bienen und Kräuterkunde.

Insgesamt gefiel es Janne – trotz 22 Nächten auf einer dünnen Isomatte im Zelt bei südafrikanisch-winterlichen Temperaturen - so gut, dass sie im nächsten Jahr wieder am Greenpop Festival of Action teilnehmen möchte und es anderen gerne weiter empfiehlt.

verfasst am 17.09.2019 von J. Gildner



Leichtathletik | Mindener Volkslauf

Tjark Rasch nahm erfolgreich am 45. Mindener Volkslauf teil. In seiner Altersklasse M8 wurde Tjark 1. über 1600m und konnte sich über eine gute Zeit freuen.

Fiona Nottmeier startete ebenfalls, war aber mit ihrer Zeit und dem 4. Platz in der Alltersklasse WU18 nicht ganz zufrieden.

Klaus-Dieter Vogt

verfasst am 06.09.2019 von J. Gildner



Impressum :: Datenschutz :: Redaktion