Neuigkeiten aus dem Verein


SC Porta Westfalica startet in die Freiluftsaison

Mit einer übersichtlichen Veranstaltung, dem Werferfünfkampf, eröffnet der SC Nammen die Freiluftsaison für die Leichtathleten im Mühlenkreis.

Es ist ein tolles Gefühl endlich einen sportlichen Wettbewerb durchzuführen. Die 13 Aktiven waren hoch erfreut, nach Monaten wieder an einen Wettkampf teilnehmen zu dürfen und ihre Sportkameradinnen und Kameraden zu treffen. Alle traten den Wettbewerb ohne Vorbereitungstraining an. Dass die Ergebnisse deshalb zum Teil unter dem Durchschnitt lagen, spielte keine Rolle. Die Sportler lobten den Einsatz und die Organisation unter Coronabedingungen. Auch die Organisatoren waren froh, dass man stressfrei unter den neuen Bedingungen üben konnte.

Bei den Männern M50 siegte Stehpan Kuhlmann SC PW Nammen mit 2908 Pkt.
In der Klasse M60 schaffte Rainhard Gelhaar MTV Herrenhausen 2700 Pkt.
Bei den Männern M65 siegte Stephan Kleinau MTV Herrenhausen mit 2917 Pkt vor Hubert Meyer LG Brillux Münster mit 2539 Pkt.
Axel Glauss TuS Empelde sorgte für das höchste Punkteergebnis bei den Männern mit 3207 Pkt.
Dr. Rudolf Hüls LG Lage-Detmold-Bad-Salzuflen freute sich über 2374 Punkte.
Gerhard Flachowsky LG Braunschweig wurde 1. mit 2955 Punkten bei den M75.
2. wurde Hermann Mehlig LG Lage-Detmold-Bad-Salzuflen mit 2411 Punkten.
Bei den M85 startete Dieter Denecke für die LG Lage-Detmold-Bad-Salzuflen und schaffte 2596 Pkt.
Die höchste Punktzahl des Tages erreichte die einzige Seniorin Käte Scheikowski W 75 vom TV Langen mit 3202 Pkt.

verfasst am 06.07.2020 von J. Gildner



Sportabzeichen

Am 18.06, 25.06, 02.07 und 09.07 wird wieder das Sportabzeichen abgenommen.

Es geht um 19:00h los. So lange es keine Änderung gibt, müssen sich die Teilnehmer anmelden und registrieren.

Klaus-Dieter Vogt

verfasst am 15.06.2020 von J. Gildner



Informationen für Mitglieder und Besucher der Homepage

Durch die Landesregierung und die Fachverbände sind Veranstaltungen zunächst bis zum 31.8.2020 nicht gestattet.

Das Training für kontaktlose Sportarten ist in einigen Bereichen und Altersklassen möglich.
Die Leichtathleten trainieren seitdem es erlaubt ist – unter Berücksichtigung der Hygienerichtlinien des Landes NRW und der Stadtverwaltung Porta Westfalica – schon wieder auf dem Sportplatz „Poggenbeeke.

Ab 25.5.2020 ist auch die Turnhalle an der ehemaligen Grundschule Nammen wieder – unter bestimmten Auflagen – für das Training in kontaktlosen Sportarten – möglich.

Der SC Porta Westfalica Nammen von 1973 e.V. bietet für folgende Gruppen wieder das Training an:

„Fit ab 50“ Beginn: 8. Juni 2020

Haltung und Bewegung Beginn: 26. Mai 2020

Eltern und Kind Beginn: 27. Mai 2020

Sport in der Krebsnachsorge Beginn: 28. Mai 2020

Breitensportmix Beginn: 4. Juni 2020
ab 20:15 Uhr

Bewegung, Spiel und Spaß für Grundschulkinder findet an folgenden Terminen,
5. Juni, 12. Juni und 19. Juni 2020 auf dem Sportplatz „Poggenbeeke“ um 15:00 Uhr statt.

Das Training wird von Ines Vogt und Frauke Köbel geleitet. Hierbei kann das Sportabzeichen für die Kinder erworben werden.

Eine Voranmeldung ist erforderlich, da wegen der corona-bedingten Einschränkungen nur eine begrenzte Zahl an Kindern zugelassen werden kann. Anmeldungen an:

inesvogt@gmx.de

Kinder bis 14 Jahre müssen von einem Erwachsenen begleitet werden. Die Kinder müssen in Sportbekleidung zum Platz kommen. Die Außentoiletten stehen zur Verfügung, dürfen aber nur jeweils von einem Kind zeitgleich benutzt werden. Handdesinfektionsmittel steht im Toilettenbereich zur Verfügung.

verfasst am 29.05.2020 von J. Gildner



Leichtathletik | Stadion gesperrt

Bis vorerst 30.04.2020 hat die Stadt das Stadion gesperrt.

verfasst am 03.04.2020 von J. Gildner



Leichtathletik | Hallenkreismeisterschaften in Hausberge mit wenigen SC Athleten aber guten Leistungen

Die Grippewelle macht auch vor den Leichtathleten nicht halt. So fielen, kurz vor der Veranstaltung, noch etliche der gemeldeten Aktiven wegen Grippe aus. Die angetretenen Aktiven brachten aber gute Leistungen und positive Überraschungen.

Im Kugelstoßen belegte Maxi Leupold SC Porta Westfalica Nammen W14 den 1. Platz mit der PB von 8,69m. Eine Steigerung von ca. 40cm.

Eine der Überraschungen gelang Ann-Christin Mittmann SC Porta Westfalica Nammen in der Altersklasse U20. Sie wurde dreifache Meisterin im Hochsprung 1,25m Weitsprung 4,49m und Kugelstoßen mit 7,02m.

Fiona Nottmeier schaffte im Kugelstoßen, mit einem höheren Gewicht von 4kg, den 2. Platz mit 6,85m.

Joris Vanhoof SC PW Nammen U18 gehörte ebenfalls zu den positiven Überraschungen. Mit 5,90 im Weitsprung schaffte Joris eine neue PB und ein sehr gutes Ergebnis. Er wurde 1. vor Vereinskamerad Bastian Brinkmann mit ebenfalls guter, neuer PB von 5,28m. Im Kugelstoßen wurde Joris 2. mit 9,72m und Bastian 4. mit 8,55m.

Ich gratuliere den Aktiven und dem Trainerteam zu den guten Leistungen.

Klaus-Dieter Vogt

verfasst am 05.03.2020 von J. Gildner



Breitensport | Neue Angebote

Downloads
Breitensportmix Download
Für Frauen und Männer ab 18 Jahren

Auf dem Programm steht z.B.(in Absprache mit den
TeilnehmerInnen):
Badminton, Volleyball, Tischtennis, Hallenhockey,
Völkerball, Zirkeltraining, Krafttraining, Koordinationstraining,….

Treffpunkt: donnerstags 20:00-21:00 Uhr Turnhalle
Nammen

Weitere Infos: Ines Vogt (0151/15558818)

verfasst am 24.02.2020 von J. Gildner



Leichtathletik | Die gute Arbeit des Trainerteams des SC Nammen trägt Früchte.

Downloads
Merle und Maxi
Lasse
Benjamin
Bei den OWL Hallenmeisterschaften, in Bielefeld und Paderborn, gab es mehrere Erfolge.

Der jüngste Athlet, Benjamin Brinkmann M12, sprang gute 4,07m weit und belegte danit den 5. Platz. Noch besser lief es beim Hochsprung. Seine neue persöliche Bestleistung 1,40m reichte schon zu Platz 2. Über 60m lief Benjamin im Vorlauf 8,89 Sek. Im Endlauf legte er einen Topstart hin und siegte mit der neuen Bestleistung von 8,78 Sek deutlich. Aktuell ist das der 35. Platz in Deutschland.

Lasse van Ruiten M13 stieß die Kugel mit 7,08 auf eine neue persönliche Bestleistung und erreichte den 8. Platz.

Merle-Sophie Stark W12 nahm das erste Mal an einer OWL teil. Entsprechend nervös war der Beginn. Am Ende sprang Merle-Sophie 1,20m hoch und bestätigte damit ihre Bestleistung. 9,67 Sek. benötigte Merle-Sophie über die 60m Strecke.

Maxi Leupold W14 brauchte dafür 9,97 Sek. Beim Kugelstoßen verbesserte Maxi ihre persönliche Bestleistung auf 8,26m und erreichte den 2. Platz.

Bastian Brinkmann M16 läuft im Vorlauf über 60m gute 7,78 Sek. Er qualifizierte sich damit für den Endlauf. Leider zog er sich beim Dreisprung eine leichte Verletzung zu und war im Endlauf mit 7,79 Sek etwas langsamer. Es reichte aber immer noch zum 4. Platz. Eine Topleistung schaffte Bastian im Dreisprung. Im Wettbewerb steigerte Bastian 2 mal seine persönliche Bestleistung. Erst auf 12,02m und dann zur Siegerweite auf sehr gute 12,20m. Aktuell wäre das der 31 Platz in Deutschland.

Fiona Nottmeier W18 stieß die noch ungewohnte 4 Kg Kugel auf 6,46m und erreichte den 6. Platz.

Ann-Christin Mittmann W18 sprang 4,27m und erreichte damit den 8. Platz im Weitsprung.

Klaus-Dieter Vogt

verfasst am 15.02.2020 von J. Gildner



Impressum :: Datenschutz :: Redaktion